Für die Kleinen: „Warum feiern wir Ostern?“
13. April 2020
Corona-Virus: Information
19. April 2020

Mitteilungen zu den Kar- und Ostertagen – Info Stand 2020-04-06

Liebe Christinnen und Christen, liebe Menschen auf den Südhöhen

mit dem Palmsonntag haben wir die heilige Woche begonnen.

Wir gehen den Weg Jesu mit: Den Weg des Leidens, seines Todes und seiner Auferstehung. In diesem Jahr dürfen wir jedoch nicht feiern wie sonst. Keine gemeinsame Abendmahlsfeier, keine Karfreitagsliturgie und erst recht leider kein gemeinsame Feier der Auferstehungsfeier zu Ostern. Und doch, auch jetzt gilt: Der Herr ist auferstanden. Ostern kommt! Die Auferstehung Christi ist unser Grund zur Hoffnung! In diesen Tagen ist der Weg Christi vielleicht vielen Menschen näher. Denn das Leiden ist vielfach gegenwärtig in den schweren Erkrankungen, durch die Todesfälle, in der Sorge um die Angehörigen und Freunde, in Belastungen, die über die Kräfte zu gehen drohen. In all dem ist Christus uns nicht fern. Er leidet mit. Der Blick auf Ihn gibt Trost. Er gibt Kraft zu tragen und mitzutragen. Er ist Hoffnung und Freude.

Dafür laden wir Sie auch in den kommenden Tagen ein, „getrennt-gemeinsam“ zu beten, dazu veröffentlichen wir jeweils ein Wort zum Gründonnerstag, zum Karfreitag und zu Ostern, welches von verschiedenen Mitgliedern unseres Leitungsteam erstellt wurde und wir ÖFFNEN auch weiterhin unsere KIRCHEN zum persönlichen Gebet:

GRÜNDONNERSTAG sind von 19.00 – 22.00 Uhr die Kirchen Hl. Ewalde und St. Hedwig zum persönlichen Gebet geöffnet. Christus lädt uns ein: „Wachet und betet!“ Zusätzlich ist die Kirche Hl. Ewalde die ganze Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag zum persönlichen Gebet geöffnet.

KARFREITAG ist die Kirche Hl. Ewalde von 9.00 – 19.30 Uhr und die Kirche St. Hedwig von 11.00 – 18.00 Uhr zum persönlichen Gebet mit Möglichkeit der Kreuzverehrung geöffnet.

Karsamstag ist die Kirche Hl. Ewalde von 12.00 – 19.30 Uhr geöffnet, zum Gebet und zur Abgabe der Bilder u.ä. für die Osterausstellung (siehe das Wort zu Palmsonntag).

OSTERSONNTAG ist die Kirche Hl. Ewalde von 9.00 – 19.30 Uhr und Kirche St. Hedwig von 9.00 – 15.00 Uhr zum persönlichen Gebet mit Möglichkeit der Mitnahme von kleinen Osterkerzen und Entzündung am Osterlicht geöffnet. Bitte, werfen Sie 1 € pro Kerze in einen Opferkasten.

In der Osterwoche ist die Kirche Hl. Ewalde täglich von 9.00-19.30 Uhr und St. Hedwig am Ostermontag und am Weißen Sonntag von 9.00 – 12.00 Uhr zum Gebet geöffnet.

Jeweils unter Beachtung der bestehenden Hygienerichtlinien. Und sollten Sie in der Kirche mehrere Menschen  antreffen, achten Sie bitte auf das Kontaktverbot, damit die gesundheitlichen Anstrengungen nicht unterlaufen werden !

Jeden Abend läuten um 19.30 Uhr in vielen Kirchen die Glocken. Viele stellen eine Kerze ins Fenster. Wir beten für die durch die Corona-Pandemie Gefährdeten und Erkrankten. Beten Sie mit und füreinander!

Am Ostersonntag läuten die Glocken aller katholischen und evangelischen Kirchen in NRW von 9.30 – 9.45 Uhr und laden ebenfalls zum Gebet ein.

Bitte, denken Sie in Ihrem Gebet auch an unsere Verstorbenen !

Hildegard Paulus, Concetta Burruano, Sigrid Hammer, Heinrich Monjau, Cosimo Levere, Ursula Eßer und Renate Imhäuser

Gottesdienste in Funk / Fernsehen / Internet: www.domradio.de überträgt täglich um 8.00 Uhr und 18.30 Uhr die Messe aus dem Kölner Dom. Auf http://www.kath-wuppertal.de wird jeden Sonntag ab 8.00 Uhr eine Eucharistiefeier aus dem Wuppertaler Stadtgebiet ausgestrahlt. Das komplette Programm zu den Kar- und Ostertagen finden Sie auf https://www.erzbistum-koeln.de/presse_und_medien/magazin/Live-Uebertragungen-der-Hl.-Messe-an-Sonntagen-und-Werktagen/

Notfallhandy eines Priesters (nur für Krankensalbungen): 0171 / 93 27 732

Seelsorge-Telefon für Angehörige von Corona-Erkrankten: 0202-43045-715 oder die SeelsorgerInnen unserer Gemeinden.

=> Auch weiterhin gilt unsere Bitte: Geben Sie auch bitte diese Worte weiter, helfen Sie einander, beten Sie füreinander, halten Sie Kontakt und melden Sie sich bei Bedarf.

Liebe Menschen der Gemeinden von St. Hedwig und Hl. Ewalde,

wir erleben in diesem Jahr die Karwoche mit den Texten der Bibel und den Gedanken und Inhalten, die einige Menschen für alle Gemeindemitglieder entwickelt und aufgeschrieben haben und per Internet an möglichst viele Menschen weitergeben.

Es geht darum, die Stationen der Karwoche intensiv nachempfinden zu können, den Einzug in Jerusalem am Palmsonntag, die Abendmahlfeier am Gründonnerstag, den Kreuzestod am Karfreitag und besonders das Fest der Auferstehung an Ostern, um Kraft im Glauben für das Alltagsleben heute zu gewinnen. Das wünschen wir der ganzen Gemeinde, damit sich daraus am Ende „Frohe Ostern“ entwickeln.

Herzliche Grüße und Frohe Ostern wünschen Monika Dittrich, Beate Gassel, Katrin Peters, Monika Wadepohl-Rigoni, Markus Boos für das Leitungsteam unserer Gemeinden 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.