Aktuelles

Gottesdienstordnung

Samstag, 08. Dezember
17.30 Uhr Roratemesse für den Pfarrverband in Hl. Ewalde
Kollekte für die Aufgaben in der Gemeinde
Türkollekte für die Gemeindecaritas


Sonntag, 09. Dezember
11.00 Uhr Familienmesse, mitgestaltet von den Hedwigkids, anschließend 12-Uhr-Café im Pfarrzentrum
Kollekte für die Aufgaben in der Gemeinde

Dienstag, 11. Dezember
06.30 Uhr Frühschicht als Eucharistiefeier, anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal

18.30 Uhr Lebendiges Adventsfenster

Donnerstag, 13. Dezember
14.30 Uhr Hl. Messe, besonders für ältere Gemeindemitglieder, anschließend adventliches Beisammensein im Pfarrsaal

Samstag, 15. Dezember
17.30 Uhr Hl. Messe für den Pfarrverband in
St. Joseph

Sonntag, 16. Dezember
11.00 Uhr Hl. Messe
Kollekte für die Aufgaben in der Gemeinde

Dienstag, 18. Dezember
06.30 Uhr Frühschicht, anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal

Donnerstag, 20. Dezember
08.30 Uhr gemeinsamer Weihnachtsgottesdienst mit der Grundschule Küllenhahn

Samstag, 22. Dezember
17.30 Uhr Roratemesse für den Pfarrverband
Kollekte für die Aufgaben in der Gemeinde

Sonntag, 23. Dezember
11.00 Uhr Hl. Messe
Kinderwort-Gottesdienst im Pfarrzentrum
Kollekte für die Aufgaben in der Gemeinde

______________________________________________________

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Adveniat-Aktion 2018

Liebe Schwestern und Brüder,

viele Kinder und Jugendliche in Lateinamerika und der Karibik werden in großer Armut geboren. Um das Überleben ihrer Familie zu sichern, müssen sie oft schon in jungen Jahren hart arbeiten. Vor allem Jugendliche indigener oder afroamerikanischer Herkunft leiden unter schwierigen sozialen Verhältnissen und fehlenden Bildungsmöglichkeiten. Dabei träumen viele von einer guten Zukunft, wollen zur Schule gehen, einen Beruf erlernen und Verantwortung übernehmen.
Die Kirche in Lateinamerika bekennt sich zur „Option für die Armen“ und zur „Option für die Jugend“. Das verpflichtet sie, den jungen Menschen zu helfen, ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben zu gestalten. Adveniat unterstützt die Kirche in diesem Bemühen und stellt die diesjährige Weihnachtsaktion unter das Motto „Chancen geben – Jugend will Verantwortung“.
An Weihnachten feiern wir die Menschwerdung Gottes und seine Hoffnungsbotschaft für uns Menschen. Wir sind eingeladen, diese Botschaft in Wort und Tat an andere weiterzugeben. Mit der Kollekte am Weihnachtsfest können wir ein Zeichen setzen, indem wir das Engagement von Adveniat und der Kirche in Lateinamerika und der Karibik unterstützen. Wir bitten Sie: Bleiben Sie den Menschen dort auch im Gebet verbunden!
Für das Erzbistum Köln
+ Rainer Maria Card. Woelki
Erzbischof von Köln

______________________________________________________

Herzliche Einladung zur Advents- und Weihnachtszeit im Pfarrverband Südhöhen
----------------ADVENT 2018----------------

... speziell für KINDER und FAMILIEN

Wort-Gottes-Feier für Kinder mit anschließender Mitfeier der Eucharistie in der Kirche
in St. Joseph an allen Adventssonntagen um 11.00 Uhr in der Unterkirche
in Hl. Ewalde am 16.12. um 09.30 Uhr im Pfarrzentrum
in
St. Hedwig am 23.12.um 11.00 Uhr im Pfarrsaal

Lebendiges Adventsfenster am 11.12. um 18.30 Uhr in St. Hedwig

... besondere Gottesdienste

Roratemessen
am 22.12. um 17.30 Uhr in St. Hedwig

Frühschicht
am 04.12. und 18.12. um 06.30 Uhr als Wort-Gottes-Feier
und am 11.12. als Eucharistiefeier, jeweils mit anschließendem Frühstück in
St. Hedwig

Taizé-Gebet
Am 14.12. um 20.00 Uhr in St. Christophorus, anschl. Einladung zum Beisammensein im Gemeinderaum

Adventfeier für (ältere) Gemeindemitglieder
am 13.12. um 14.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Hedwig, anschl. Beisammensein

Gebetszeiten im Advent
am 06.12., 13.12. und 20.12. jeweils um 19.00 Uhr in der Unterkirche von St. Joseph

Bußgottesdienst
am 20.12. um 19.00 Uhr in Hl. Ewalde, anschl. Beichtgelegenheit
am 21.12. um 19.00 Uhr in St. Joseph,
Beichtgespräch im Pfarrhaus von St. Joseph nach telefonischer Vereinbarung mit Pfarrer Stratmann, Tel. 46 60 778

Neujahrskonzert mit Markus Brandt am 01.01.2019 um 17.00 Uhr in St. Joseph

------------WEIHNACHTEN 2018-----------

Wort-Gottes-Feiern für Kinder am Heiligen Abend
um 16.00 Uhr in
St. Joseph
um 16.00 Uhr in Hl. Ewalde
Die Weihnachtsgeschichte für Kinder um 15.30 Uhr in
St. Christophorus
Kinderchristmette am Heiligen Abend um 15.30 Uhr in St. Hedwig

Christmetten:
um 18.00 Uhr in St. Christophorus und
um 18.00 Uhr in St. Hedwig
um 22.00 Uhr in St. Joseph
um 22.00 Uhr in Hl. Ewalde

Weihnachten am 25.12. und 26.12. Hl. Messen wie an Sonntagen

---SILVESTER / NEUJAHR 2018/19---

Jahresabschlussmessen am 31.12. um 17.30 Uhr in St. Hedwig und in St. Joseph
Neujahrsmesse für die Pfarreiengemeinschaft um 18.30 Uhr in St. Christophorus

______________________________________________________

Bericht aus der Gemeindeversammlung vom 28.10.2018

Liebe Gemeinde,
die Darstellung der zukünftigen Situation für die Gemeinde St. Hedwig löste bei den Teilnehmer/innen der gut besuchten Versammlung den Wunsch aus, so schnell wie möglich aktiv zu werden und im Erzbistum selbstbewusst und bestimmt die Notwendigkeit einer besseren Versorgung mit Seelsorgern zu fordern.

Wir müssen einen Priester für unsere Gemeinde finden, evtl. auch aus dem Ausland (Polen, Indien usw.) war eine sich wiederholende Aussage. Die Sonntagsmesse in der Gemeinde wurde als unverzichtbar beschrieben. Auch eine Wort-Gottes-Feier sei kein Ersatz, so sahen es diese Besucher/innen.

Tatsächlich soll eine Wort-Gottes-Feier eben auch nur in der Notsituation den Menschen vor Ort die Möglichkeit geben, in ihrer bekannten Gemeinde das „Wort Gottes“ zu hören, zu singen und zu beten.

Dafür sprach sich ein anderer Teil der Gemeindeversammlung aus. Diese Gruppe äußerte den Wunsch, unbedingt einen Weg zu finden, auch weiterhin Wort-Gottes-Feiern möglich zu machen, falls kein Priester vor Ort sein könne. Zwingend notwendig sei, dass ausreichend Ehrenamtler ihre Bereitschaft zur Vorbereitung und Durchführung dieser Feiern bekundeten.

In der Gemeindeversammlung gab es weitere Anregungen. Angebote für Jugendliche, die stärkere Nutzung der Sozialen Medien und auch die Seniorenarbeit wurden als wichtige Bereiche der Gemeindearbeit benannt. Angedacht wurde ebenso die Thematik z.B. einer sog. „Spätschicht“.

Resumee der Versammlung:
Zur Erklärung und zum weiteren Vorgehen muss gesagt werden, dass zur Zeit in allen vier Südhöhengemeinden das Umgehen mit der künftigen Situation diskutiert wird. Daraus soll eine
gemeinsame Strategie entwickelt werden, nach der auch in der Zukunft genügend Möglichkeit gegeben ist, in der gewohnten Weise den christlichen Glauben in der Gemeinde vor Ort leben zu können. Vorrangig ist der Wunsch, ausreichend Seelsorger zu haben.

Monika Dittrich (Vors. Gemeinderat)
______________________________________________________

Buchempfehlung: Gottes Dienststätten.
Kath. Kirchen in Wuppertal – Geschichte u. Geschichtchen“

Am Do. 22. Nov. 2018 stellte Stadtdechant Dr. Bruno Kurth als Herausgeber für das Stadtdekanat Wuppertal ein Buch über die Kirchen und Kapellen in Wuppertal vor, in denen regelmäßig Gottesdienst gehalten wird. Es ist vollständige und eindrucksvolle Bestands­aufnahme über das, was Wuppertal im Jahre 2018 (noch) an Gotteshäusern zu bieten hat.
So berichtet das Buch über sage und schreibe
47 Gottes­dienst­stätten in Wuppertal von Vohwinkel bis Beyenburg. Auch Wup­per­tal-Kenner werden manche der beschriebenen Kirchen und Kapellen nicht kennen, weil u.a. auch über die Kapellen in Altenheimen, Kranken­häu­sern und der JVA Simons­höfchen berichtet wird.

In kurzen geschicht­lichen Abrissen, aufgelockert durch manche Anek­dote, werden die Gottes­dienst­stätten jeweils vorgestellt. Viele aktuelle Fotos machen Lust darauf, bisher unbekannten Gottesdienststätten einen sonntäglichen Besuch abzustatten.

Das Buch zum Preis von 12 € ist ab sofort im örtlichen Buch­handel erhältlich und sicherlich eine gute Empfehlung für den weihnacht­lichen Gabentisch.
Jürgen Staßen
______________________________________________________

Das St. Hedwigs-Bücherei-Team bedankt sich für die Kollekte

Die Kollekte am 4. Nov. 2018 ist für Aufgaben der Bücherei bestimmt und ergab den Betrag von 170,56 €.
Die Gemeinde St. Hedwig besitzt schon seit vielen Jahren keine eigene Bücherei mehr. Aber im Rahmen der Ökumene beteiligt sie sich an der Büchereiarbeit der benachbarten Bücherei der evangelischen Johanneskirche.
Neben der klassischen Ausleihe von Büchern und anderen Medien an Erwachsene, Jugendliche und Kinder erbringt die Bücherei aber auch Leistungen, die allgemein nicht so bekannt sind. Als da wären besonders zu nennen:

-An jedem 2. und 4. Freitag eines Monats geht ein Bücherei- Mitarbeiter zur Lebenshilfe nach Cronenberg und liest den Heimbewohnern Geschichten vor.
-Drei Kindergärten (darunter auch der von St. Hedwig) kommen regelmäßig in die Bücherei. Den Kindern werden hier Geschichten vorgelesen und oft leihen sie sich auch Bücher aus.

-Im Rahmen der Sommer-Lese-Aktion haben sich auch diesmal wieder über 30 Grundschulkinder in den Sommerferien mehrere Bücher in ihrer entsprechenden Alterslesestufe ausgeliehen und wurden nach der Rückgabe der Bücher von den Bücherei-Mitarbeitern darüber befragt.

Die ganze Lese-Aktion endete am Ende der Ferien mit einer Abschlussfeier und Verleihung
von Urkunden. Einmal im Jahr findet ein Literatur-Gottesdienst statt. Der nächste ist geplant für März 2019.
Sie sehen: es gibt viele Bücherei-Aufgaben, die bewältigt werden wollen.

Wolfgang Brix


Die Öffnungszeiten der Bücherei sind:
Sonntag
11.00 bis 12.30 Uhr
am 3. Sonntag im Monat 12.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 15.30 bis 17.30 Uhr
______________________________________________________

Frühschichten in St. Hedwig

Auch in diesem Jahr finden in der Vorweihnachtszeit wieder die vertrauten Früh­schichten statt (als Wortgottesfeier oder hl. Messe). Im Dezember sind dafür die folgenden Termine vorgesehen

4. Dezember
11. Dezember und
18. Dezember


Die Frühschichten beginnen in diesem Jahr erstmals ein wenig später als bisher üblich – nämlich jeweils um 6:30 Uhr in unserer Kirche.
Herzliche Einladung zu allen drei Veranstaltungen, an die sich jeweils ein gemeinsames Frühstück im Pfarrzentrum anschließt.
______________________________________________________

Nachrichten für die Gemeinden

Hilfe für die Weihnachtsfeier am Hl. Abend in der Stadthalle
Der Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V. veranstaltet am Heiligen Abend wieder eine Weihnachtsfeier für einsame und alleinstehende Menschen. Wenn Sie morgens das Team bei den Vorbereitungen unterstützen möchten, kommen Sie einfach um 10.00 Uhr (bis ca. 12.00 Uhr) am Hl. Abend in die Stadthalle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gesucht werden auch in diesem Jahr Autofahrer/-innen, die die Gäste um 23.00 Uhr an der Stadthalle abholen und nach Hause fahren. Der Parkplatz an der Stadthalle ist geöffnet und kostenlos nutzbar.

Vortragsreihe „Das Gespräch“
Die Weihnachtskrippe“ – Kitsch oder Ausdruck christlichen Glaubens?
Weihnachten ist ein Fest voller Traditionen. Viele Dinge gehören dazu, so auch die Weihnachtskrippe. Krippen sind so unterschiedlich wie die Menschen und Gegenden, in denen Weihnachten gefeiert wird. Wie kam es zur Entstehung der Weihnachtskrippe? Welche Bedeutung hat sie für die Menschen, die sie aufbauen? Wie veränderte sich die Bedeutung im Laufe der Jahrhunderte? Familie Halbach/Gerling-Halbach hat ihre private Sammlung (30 Krippen) dazu ausgestellt. Der Abend beginnt um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum in St. Joseph in Ronsdorf, Kostenbeitrag: 3€.

Friedenslicht aus Bethlehem kommt zur Graffiti-Krippe
Am Sonntag, dem 16. Dezember 2018 kommt das Friedenslicht aus Bethlehem um 19 Uhr zur Graffiti-Krippe auf den Laurentiusplatz in Wuppertal-Elberfeld. Dort wird es an Interessierte verteilt, unter anderem auch an Vertreterinnen und Vertreter der katholischen Gemeinden in Wuppertal, die das Friedenslicht in ihre Kirchen tragen. Wer das Friedenslicht mit nach Hause nehmen möchte, kann eine Kerze gegen Spende für die Arbeit des Pfadfinderstammes „Die Gallier“ Wuppertal erwerben.
Das Friedenslicht wird von dem Pfadfinderstamme „Die Gallier“ aus St. Konrad (Wuppertal-Hatzfeld) nach Wuppertal gebracht. Das Friedenslicht wurde in Bethlehem entzündet und am Nachmittag des 16.12.2018 im Kölner Dom übernommen. Am Abend des 16.12.2018 wird die Ankunft des Friedenslichtes in Wuppertal an der Graffiti-Krippe mit einer Andacht gefeiert, bevor es dann weiterverteilt wird.
Das Friedenslicht wird auf Initiative des Österreichichen Rundfunks (ORF) jedes Jahr durch ein anderes "Friedenslicht-Kind" entzündet. Das Friedenslicht wird mit dem Flugzeug von Betlehem nach Wien transportiert. Von dort bringen es Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 3. Advent nach Deutschland.
Das Friedenslicht wird seit 1986 verteilt. Seit 1994 auch an "alle Menschen guten Willens" in Deutschland. Eine Aktion der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (RDP/RdP) und der Altpfadfinder (VDAPG).
Weitere Informationen: www.friedenslicht.de

Die Einrichtungen der Kath. Kinder- und Jugendarbeit in Wuppertal haben die Aktion Wärmezauber“ ins Leben gerufen, damit Kinder sich in Kaufhäusern neue Kleidung aussuchen dürfen. Dazu müssen sich die Familien in der OT registrieren lassen und können so bis zu 3 Gutscheinen á 20 € bekommen. Für die Registrierung ist ein Ausweisdokument zur Feststellung des Alters der Kinder (Höchstalter 16 Jahre, Geburtsjahr 2002), die Vorlage eines Bescheides vom Jobcenter/Sozialamtes und der Wohnsitz in Wuppertal notwendig.
Die Registrierung kann am Mittwoch, den 12.12.18, von 17:00 bis 19:00 Uhr in unserer OT (St. Joseph, W-Ronsdorf) erfolgen. Wer dies unterstützen möchte, kann auf das Konto IBAN: DE93 3425 0000 0000 0056 29, Stichwort: „Wärmezauber“ spenden oder sich der in der Kirche oder im Pfarrbüro bereitliegenden Umschlägen mit Weihnachtskarten bedienen. Es besteht die Möglichkeit, über die Kath. Jugendagentur Wuppertal gGmbH eine Spendenquittung zu erhalten.

Am Sonntag, 16. Dezember 2018, findet von 14.30 bis 19.00 Uhr eine Ehejubilarfeier mit Weihbischof Dr. D. Schwaderlapp im Pfarrhaus und der Kirche St. Barbara in Langenfeld statt. Eine Anmeldung ist bis zum 21. November 2018 möglich, nähere Informationen finden Sie auf den Schriftenständen in den Kirchen.

Toys Company-Sammelbox
Weihnachten ist vor allem die Zeit der Beschenkung der Kinder u.a. mit Spielzeug. Aber ab und zu muss auch Platz gemacht werden für das neue Spielzeug und das eine oder andere wird aussortiert. Bitte denken Sie an die Spielzeug-Sammelbox der Toys Company im Atrium unserer Kirche. So kann das aussortierte Spielzeug - ggf. nach Reinigung und Reparatur - an bedürftige Familien weitergegeben werden und wieder Kinder glücklich machen!
H. Lindemann

Gefangenenbücherei
Die Gefangenenbücherei der JVA Wuppertal-Vohwinkel sucht Spenden in Form von Büchern, CDs, DVDs und Hörbüchern. Gerne können diese gebraucht sein, bei CD und DVD bitte Originale, also nicht selbstgebrannt.
Weitere Informationen im Pfarrbüro!

______________________________________________________

GemeindeAdventFeier

Herzliche Einladung zu unserem adventlichen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Programm
am
Donnerstag, 13. Dezember 2018.
Wir beginnen um 14:30 Uhr mit einer hl. Messe und beenden unser gemütliches Beisammensein gegen 18:00 Uhr.

______________________________________________________

Caritas – Haussammlung

Liebe Gemeindemitglieder,

alle Jahre wieder ….findet in der Vorweihnachtszeit die
Haussammlung für die Gemeindecaritas statt.
Freundliche Damen aus der Gemeinde, die sich ausweisen können, sammeln
ab dem
17. November bis 08. Dezember an der Haustüre für die Caritas unserer Gemeinde.

Diese Sammlung stellt einen wesentlichen Anteil des Etats dar. Gerne stellt unser Pfarrbüro auf Wunsch Spendenquittungen aus.
Das Geld wird für kurzfristige Hilfen in akuten Fällen, Unterstützung von Bedürftigen oder für plötzlich eintretende Ereignisse (Einzelfallhilfen) sowie die Seniorenarbeit (Pfarrbesuchsdienst, Seniorenweihnachtsfeier) verwendet.
Die Caritas stellt eine der drei wesentlichen Säulen im Gemeindeleben dar.

Aus diesem Grunde möchte ich Ihnen diese Sammlung ganz besonders ans Herz legen.
Sollten Sie aufgrund von Sammlermangel nicht in der oben angegebenen Zeit, besucht werden, möchte ich noch auf unseren Opferstock im Atrium der Kirche und auf die Abgabemöglichkeit Ihrer Spende im Pfarrbüro verweisen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Für die
Gemeindecaritas,
Vera B. Malangeri – Vuicic

______________________________________________________

GemeindebriefAusteiler gesucht

Für folgende Bereiche werden noch Austeiler für den Südstadtbrief (ökumenischen Gemeindebrief) gesucht:
Karl-Theodor-Str. ca. 125 Exemplare für jeden Haushalt, also nicht nach Liste
Cronenberger Str. 234-316 ca. 100 Exemplare für jeden Haushalt, also nicht nach Liste
Bitte im Pfarrbüro melden!!

______________________________________________________

Musik in St. Hedwig – St. Christophorus

Der gemeinsame Chor der beiden Gemeinden
singt an folgenden Terminen:

Montag, 24.12.2018, 18.00 Uhr St. Christophorus:
Christmette
Werke für Oboe, Chor und Orgel, u.a.
Franz Xaver Brixi: „Pastores loquebantur ad invicem“
(Die Hirten sprachen zu einander)
Außerdem Musik für Chor, Oboe und Orgel


Sonntag, 30.12.2018, 11.00 Uhr St. Hedwig: Weihnachtsmesse
Wiederholung der Werke der Christmette in St. Christophorus

Chorprobe: Donnerstag, 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Pfarrsaal St. Hedwig

Kontakt: Brigitte Bock, Vorsitzende, Tel: 708141
Engelbert Brendel, Chorleiter, Tel: 4603951, E-Mail: enbrendel@t-online.de

_______________________________________________________________

Kinder- und Familiengottesdienste in Hl. Ewalde und St. Hedwig


Wer bei der musikalischen Gestaltung der Familienmessen oder bei der Vorbereitung der Gottesdienste im Allgemeinen mitwirken möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Nähere Information bei Markus Boos, 0202-24709046 oder prboos@hedwig-st.de
_______________________________________________________________

Neue Regelung der Eucharistiefeiern zum Sonntag

Die viel zu geringe Zahl der Priester macht sich auch auf den Südhöhen immer unangenehmer bemerkbar. Allein durch die Krankheit von Pfarrer Pauls war es schon nicht mehr möglich, alle regelmäßigen Eucharistiefeiern wie vorgesehen zu halten. Die Eucharistiefeiern zum Sonntag am 5. Mai mussten leider entfallen.

Zu den Sommerferien hin wird es durch die Urlaube der Priester nun noch einmal schwieriger.
Aus diesem Grund hat das Koordinationsteam des Pfarrgemeinderates auf den Südhöhen die Situation ein weiteres Mal bedacht und eine neue Regelung der vorabendlichen
Eucharistiefeiern zum Sonntag beschlossen. Die vorabendlichen Eucharistiefeiern zum Sonntag werden vom 1. Juli 2018 an auf alle vier Gemeinden turnusmäßig wie folgt aufgeteilt:

1. Samstag im Monat St. Christophorus
2. Samstag im Monat Hl. Ewalde
3. Samstag im Monat St. Joseph
4. Samstag im Monat St. Hedwig
5. Samstag im Monat die Eucharistiefeier zum Sonntag entfällt.


Alle vorabendlichen Eucharistiefeiern zum Sonntag beginnen um 17:30 Uhr.

So ist gewährleistet, dass wenigsten einmal im Monat in jeder der vier Gemeinden ein Vorabendgottesdienst gefeiert werden kann. Durch den sehr frühen Beginn der Gottesdienste wird auch dem Bedürfnis älterer Gottesdienstbesucher, die häufig mit Einbruch der Dunkelheit wieder zu Hause sein möchten, Rechnung getragen.

Diese Regelung tritt mit dem
1. Juli 2018 in Kraft.

Reinhard Konrad
___________________________________________________________________________________

Das Generalvikariat mit seinen Stabs- und Hauptabteilungen und weiteren Dienststellen ist die zentrale Verwaltung des Erzbistums Köln. Mit unseren ca. 770 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verstehen wir uns als Dienstleister für unsere Kirchengemeinden und andere kirchliche Einrichtungen insbesondere in allen Fragen der Finanz-, Bau- und Personalverwaltung.

Wir suchen für das Erzbischöfliche Generalvikariat Köln zum
1. September 2019 mehrere Auszubildende für den Ausbildungsberuf

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und kann bei entsprechender Schulbildung auf 2,5 Jahre verkürzt werden. Die Abschlussprüfung erfolgt vor der IHK Köln.

Wir erwarten
• einen guten Schulabschluss der Fachoberschulreife
• ein hohes Maß an Lernbereitschaft und Freude im Umgang mit modernen Bürokommunikationstechniken
• Teamfähigkeit und Loyalität
• Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen
• eine vielseitige Ausbildung
• gleitende Arbeitszeiten bei 39 Stunden/Woche
• vielfältige Workshops, Trainings und Fortbildungen
• Vergütung, zusätzliche Altersversorgung und sonstige Sozialleistungen nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO: www.regional-koda-nw.de)
• Job-Ticket sowie verkehrsgünstige Lage Nähe Hauptbahnhof

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Vorabauskünfte steht die Ausbildungsleiterin Frau Susanne Kersten unter der Rufnummer 0221 1642 1379 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Kopien der beiden letzten Schulzeugnisse) unter Angabe
der
Kennziffer EGV-KFB-19 bis zum 21. November 2018 entweder schriftlich an

Erzbistum Köln | Generalvikariat
Hauptabteilung Verwaltung
Referat Personalentwicklung
Susanne Kersten
Marzellenstr. 32
50668 Köln

oder per Mail an
ausbildung@erzbistum-koeln.de

____________________________________________________________________________________

Das Erzbistum Köln bietet wieder eine Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker/zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin an. Musikalische Menschen können sich hier für eine attraktive Nebentätigkeit in den Kirchengemeinden qualifizieren. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Freude am Singen, solides Klavierspiel und Kenntnisse der allgemeinen Musiklehre. Der Einzelunterricht im Orgelspiel wird bei einem hauptamtlichen Kirchenmusiker in Wohnortnähe angeboten. Der Gruppenunterricht findet samstags außerhalb der Schulferien von 12.30 bis 17.00 Uhr in der Musikhochschule Köln statt. Die Ausbildung kostet im Monat 65 €, dauert zwei Jahre und schließt mit der C-Prüfung ab.

In immer größer werdenden Seelsorgebereichen und Gemeinden werden immer wieder C-Musiker benötigt, um die Kirchenmusik vor Ort zu ermöglichen. So gibt es für Absolventen des C-Kurses gute Perspektiven, das Gelernte auch tatsächlich in der Praxis anzuwenden.

Interessenten können sich unverbindlich melden bei Regionalkantor
Dieter Leibold, Telefon: 0176 - 38 54 74 78

Außerdem sind Informationen auch im Generalvikariat des Erzbistums erhältlich bei Michael Koll, Referent für Kirchenmusik, Tel.: 0221-1642-1166 oder im Internet: www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de. Dort gibt es auch ein informatives Video über die C-Ausbildung zu sehen.
_______________________________________________________________

Vorankündgung:
Mit St. Hedwig unterwegs“
Wir laden zur Busreise ein.
Termin:
16.6. bis 23.6.2019.
Die Fahrt geht nach Frankreich in die
Normandie.
Weitere Informationen folgen.
Wer jetzt schon Fragen hat, kann sich an
Frau Brix (Telefon 423270)wenden.